Sauvignon Blanc Grassnitzburg Weinberg Dr. Pischetsrieder, Südsteiermark, Österreich

Abbildung ähnlich
Wein, weiss, trocken
Land
ÖSTERREICH
Region
Steiermark
Alkoholgehalt
13,5 % Vol.
Trinkreife
TI
Allergene
enthält Sulfite
Produzent
Weingut Sattlerhof, Sernau 2, 8462 Gamlitz, Österreich, Abgefüllt für Dr Pischetsrieder
Bewertung
94 Punkte Falstaff
Verfügbare Jahrgänge
2012
2013
Verfügbare Größen
0,75 l
1,5 l
3 l
41,00 € / Flasche 54,66 € / Liter zzgl. Versandkosten, inkl. 19% MwSt.

Beschreibung


GRASSNITZBURG - einer der Sauvignon Blanc Stars auf der Véritable 2019

Die großen Crus von Willi, Andreas und Alexander Sattler reifen hervorragend, das beweisen viele Jahrgänge KRANACHBERG, PRIVAT oder die legendäre FASSRESERVE 7 aus dem Jahrgang 2007...
Auf Uwe Warneckes legendärer "Véritable", die am vergangenen Montag stattfand, bestätigte dies auch der Sauvignon Blanc GRASSNITZBURG, den die Sattlers für und mit ihrem guten Freund Bernd Pischetsrieder vinifizieren.
Mit seiner eleganten Mineralität, den exotischen Fruchtnoten, einer klassischen Würze, perfekt eingebunden in einen dichten, aber nahezu schwerelosen Körper, vereint der 2012er GRASSNITZBURG alles, was einen großen Sauvignon auszeichnet: Genießer-Herz, was willst Du mehr?!
Zumal, wenn dieser gereifte Prachtwein dann auf der Sommerterrasse helle Vorspeisen, Garnelen vom Rost, einen gegrillten Wolfsbarsch oder oder oder.... begleitet ! Grandios...
Die 1,2 ha große Parzelle in der legendären Lage Hochgrassnitzberg direkt an der slowenischen Grenze wurde 2004 nach akribischen Analysen und in bester Exposition unter Leitung von Willi Sattler angelegt. Ihre Ausrichtung in dem Amphitheater-ähnlichen Kessel begünstigt die langsame, kühle Reifung und schafft so die Voraussetzung für einen konzentriert-würzigen, dabei schlanken und feinnervigen Sauvignon Blanc. Nach dem alten, imposanten Bauernhaus gleichen Namens, das auf der Anhöhe über seinem Weinberg thront, nennt Dr. Pischetsrieder seinen Wein schlicht "GRASSNITZBURG".

Verkostungsnotiz:
Helles Grüngelb. Mit feinem Blütenhonig unterlegte frische Steinobstnote, ein Hauch von Stachelbeerkonfit, zarte Kräuterwürze, mineralischer Touch. Saftig, feine Fruchtsüße, elegant, feiner Säuretouch, reife Fruchtnuancen, zart nach Mango und Ananas, bleibt haften, zeigt gute Länge, ein stoffiger Speisenbegleiter mit Entwicklungspotenzial.