Italien

Denkt man an italienischen Wein, haben die meisten ein klares Bild von den Weingärten in der Toskana vor Augen und sind mehr vom letzten Urlaub inspiriert als vom Wein selber. Dem italienischen Wein nur eine einzige Typizität zuzuschreiben wäre aber ein großer Fehler. Das mit rund 840.000 ha drittgrösste Weinbauland der Welt erstreckt sich vom kontinental-kühlen Norden, ab dem Trentino bis tief in den mediterran-heissen Süden, nach Sizilien. Eine Strecke -von knapp 1200 Kilometern. So weit, wie sich die Weingebiete Italiens ausdehnen, so unterschiedlich sind auch die Stilrichtungen der Weine. Als eines der größten Exportländer Europas (Gesamtproduktion: 52 Millionen Hektoliter Wein / Jahr) liegt natürlich der Hauptanteil bei -einfachen Qualitäten. Jedes Anbaugebiet in Italien kann aber auch mit grossen und individuellen Gewächsen aufwarten.
Angefangen im Norden findet man die Weine des Trentino und Veneto mit ihrer eleganten, frischen und ausdrucksvollen Art. Im Gebiet Amarone begeistern die Rotweine durch konzentrierte Opulenz. Das Piemont, kaum eine Autostunde entfernt, mit seinen berühmten Barolo und -Barbaresco, bietet ein völlig anderes Bild. Angelo Gaja aus dem Piemont - einer der grossen Weinmacher unserer Zeit - hat dem Gebiet frischen Wind eingehaucht und auf sehr unkonventionelle Art die Region -Langhe mit ihren Spitzenlagen außerhalb der großen Namen Barolo und -Barbaresco publik gemacht. Die Lombardei ist als eines der Gebiete für hochwertige italienische Schaumweine nicht ganz so bekannt wie der Prosecco aus -Valdobbiadene, sollte aber unbedingt mit in die engere Wahl kommen, wenn es um prickelnden Genuss geht. Pinot Grigio, fast schon ein Synonym für das Friaul, stellt das Anbaugebiet leider in ein etwas eindimensionales Licht. Der „italienische“ Weinbau musste daraus seine Lehren ziehen, indem die jahrzehntelange Massenproduktion zurückgefahren wurde und eine Rückbesinnung zur Weinbautradition mit deutlich geringeren Erträgen und stärkerer Individualität stattfand. Der Lohn für viele Weingüter in Italien sind Weine, die sich mit einer höheren Qualität auf folglich gestiegenem Preisniveau verkaufen lassen. Seit langem schon gehören ausgesuchte Weine aus Italien zum Portfolio bedeutender Weinauktionen.
 

Die -Supertoscans, die in den 70er und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in der Toskana kreiert wurden, haben sich seit dieser Zeit hervorragend entwickelt und sind heute nicht mehr wegzudenken. Dabei sind Namen wie -Antinori KEINE kurzfristige Erscheinung, kann doch die Familie auf über 600 Jahre im Weinhandel und Weinbau zurückblicken. Dagegen erscheinen Weingüter wie die -Tenuta -San Guido der Familie -Incisa -della -Rocchetta mit dem Beginn um 1942 geradezu jung. Heute werden sie trotzdem in einem Atemzug mit Antinori, Vignamaggio, Conte Costanti zu den besten Weingütern Italiens aufgezählt. Nicht nur die Modernisten der Toskana sind allgegenwärtig, auch Brunello di Montalcino und Vino Nobile di Montepulciano sind Dauerbrenner mit langer historischer Weinbautradition. Sucht man auf den italienischen Inseln neue und hervorragende Weine braucht man nur der Spur von Dr. Sebastiano Rosa, dem Sohn von Marchese Incisa (Sassicaia) bis nach Sardinien zu folgen. Der tiefste Süden und die Inseln Italiens waren viele Jahrzehnte lang italienisches Entwicklungsland im Weinbau. Heute zeigen neue Weingüter und die modernisierten Weingärten , dass bis in den letzten Winkel Italiens top Weine geschaffen werden. Ein sardisches Paradebeispiel sind die Weine der Agricola Punica, der Barrua und Montessu.
Barrua ist eine Cuvee aus 85% Carignano, 10% Cabernet Sauvigon und 5% Merlot, verbrachte 18 Monate in zu 50%  neuen Barriques und zeichnet sich durch seine tiefe Konzentration dunkler Früchte bei gleichzeitiger Eleganz und Würzigkeit aus. Ein großer Wein, der bereits bei Weinkritikern für Aufsehen gesorgt hat (so wurde bereits der erste Jahrgang 2002 im Winespectator Dezember 2005 mit 91 Punkten bewertet). Mit Montessu steht ihm nun ein „kleiner Bruder“ zur Verfügung, der zu 60% aus Carignano und je 10% aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Syrah vinifiziert wird.
 

Unsere italienischen Weine bei ALPINA

Trentino IGT .:. Friaul DOC .:. Veneto DOC .:. Lombardei DOC .:. Piemont DOCG .:. Toskana DOCG .:.  Sardinien IGT  .:.  Wein aus Italien